Forschung aktuell: Die Vererbung der Kurzbeinigkeit

Der Wissenschaftliche Geflügelhof (WGH) startet in diesem Jahr ein mehrjähriges Forschungsprojekt zur Untersuchung der Vererbung der Kurzbeinigkeit in Verbindung mit dem sogenannten Krüperfaktor. Zur Information über dieses Umfangreiche Projekt stellen wir hier den entsprechenden Artikel aus der Geflügelzeitung 09/2016 vor:

Download
"Untersuchungen zur Kurzbeinigkeit verschiedener Hühnerrassen" Dr. Mareike Fellmin
"Bei der Ausprägung der Kurzbeinigkeit wird vermutet, dass ein sogenanntes Krüpergen oder auch Krüper-Faktor (Cp), benannt nach der Hühnerrasse Krüper, für die Kurzbeinigkeit verantwortlich ist ... Dabei wird davon ausgegangen, dass es sich bei dem Krüpergen um ein dominantes Gen handelt, welches problematisch ist, da es in reinerbiger (homozygoter) Form einen Letalfaktor darstellt."
WGH-Projekt Kurzbeinigkeit.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB
1 Publikationen werden gegen eine Schutzgebühr und nicht gegen einen regulären Kaufpreis abgegeben. Der Sonderverein erhebt keinen marktüblichen Preis - Die Schutzgebühr ist nicht kostendeckend.