Der Südwesten macht Werbung für die Krüper

Bettina Stritz holt das Siegerband bei der Sonderschau


Ulm. Zuchtfreunde aus Baden und aus Württemberg machten gemeinsam gut gelaunt und im ständigen Dialog Werbung für unsere kurzbeinigen Dachshühner. Die Sonderschau der Krüperzüchter fand im Rahmen der gemeinsamen Landesschau statt, die die Verbände Württemberg-Hohenzollern und Baden gemeinsam in der Ulmer Messe ausrichteten.

 

Dabei verpasste unsere Zuchtfreundin Bettina Stritz mit ihrer Kollektion gesperberter Krüper mit 379 Punkten den Titel einer Landesmeisterin nur denkbar knapp um einen Zähler. Dennoch fuhr sie dekoriert mit zwei Siegerbänder heim. Zum einen konnten Sondervereinsvorsitzender Jörg Erich Haselier ihr das Siegerband für die beste Viererkollektion überreichen. Zum anderen sprachen ihr die Preisrichter einen Verbands-Ehrenpreis Rassegeflügelzucht des Landesverbandes Baden, das sogenannte "Gelbe Band", für eine Henne mit der Spitzenbewertung "vorzüglich", 97 Punkte zu.

 

Bettina wiederholte damit drei Jahre nach der ersten Sonderschau in Baden-Württemberg (Dezember 2015 in Wißgoldingen) bei dieser zweiten südwestdeutschen Sonderschau ihren Erfolg. Auch damals bekam sie für eine v-Henne ein Band, das Remstalband, von den Preisrichtern zugesprochen.

 

Zuchtfreunde aus dem Südwesten und aus Bayern fachsimpelten mit den Krüperfreunden vor Ort und zeigten reges Interesse an unserer Rasse, stellt sie doch im Süden der Republik weiterhin eine äußerst selten gezeigte Rarität dar. Dies wollen Jörg Erich Haselier, Bettina Stritz, Tanja Baier und Kathrin Massé ändern und hoffen, dass sich im kommenden Jahr auch bayrische Aussteller und weitere Baden-Württemberger dazu ermuntern lassen, ihre Krüper einem breiteren Publikum vorzustellen.

 

Am Sonntag übernahm Preisrichter Xaver Wiedmann, unterstützt vom Sondervereinsvorsitzenden, die aufschlussreiche Tierbesprechung.

 

Besonders erwähnenswert ist unsere Ausstellerin Tanja Baier, die gleich in ihrem ersten Krüperzuchtjahr auf eine Landesschau ging und viel belobigenden und ermunternden Zuspruch erfuhr.

"Die Ulmer Sonderschau war der Testlauf", so Jörg Erich Haselier. Nächstes Jahr möchte der SV mit der Hauptsonderschau in Schwäbisch Gmünd einen besonderen Auftritt im Südwesten hinlegen, wozu natürlich alle interessierten Krüperzüchter eingeladen sind.

 

 

 

 

 

Bettina Stritz (stehend Mitte) nimmt die Gratulation des Sondervereinsvorsitzenden und von Tanja Baier entgegen. Kniend: Kathrin Massé und Rudi Hummel.

 

 

(alle Fotos: J. E. Haselier)

 

 

Krüperhenne gesperbert, vorzüglich, 97 Punkte, Bettina Stritz

 

 

Krüperhenne schwarz-weißgedobbelt, sehr gut 94 Punkte, Jörg Erich Haselier

 

 


 

 

Krüperhenne silberhalsig AOC, sehr gut 94 Punkte, Tanja Baier


1 Publikationen werden gegen eine Schutzgebühr und nicht gegen einen regulären Kaufpreis abgegeben. Der Sonderverein erhebt keinen marktüblichen Preis - Die Schutzgebühr ist nicht kostendeckend.