Friedrich Ottemeyer

Hans-Joachim Güntherodt bezeichnet in seinem Krüperbuch Friedrich Ottemeyer als "eine der großen Lichtgestalten des Sondervereins der Züchter des Krüperhuhns". Das war er wohl auch, denn die Krüperzucht lenkte er auf verantwortlichem Posten über 40 Jahre seines 84-jährigen Lebens (1869-1953).

Als Mitbegünder des Clubs der Krüperzüchter im Jahre 1904 übernahm er gleich verantwortungsvoll die Clubkasse. Später leitete er den Sonderverein bis ins hohe Alter. Noch 1948/49 wurde er im Jahrbuch für Geflügelzüchter als 1. Vorsitzender geführt. Auf solchen Goßschauen wie zur Nationalen, in Hannover und zum Leipziger Welt-Geflügel-Kongress sowie vielen regionalen Schauen präsentierte er erfolgreich seine Krüper. Fotos seiner Tiere wurden in der Geflügel-Börse oft veröffentlicht.

Durch sein Engagement, viele veröffentlichte Artikel, praktische Ratschläge und Hinweise zur Zucht der Krüper hat er wesentlich zur Erhaltung unserer Krüper beigetragen.

1 Publikationen werden gegen eine Schutzgebühr und nicht gegen einen regulären Kaufpreis abgegeben. Der Sonderverein erhebt keinen marktüblichen Preis - Die Schutzgebühr ist nicht kostendeckend.